Zisch onliene vom 17.7.07 von LZ


Altpapierunfall: War es "fahrlässige Tötung"?

LUZERN - Die Eltern des im Mai beim Altpapiersammeln in Buchrain LU tödlich verunglückten Knaben haben einen Strafantrag wegen fahrlässiger Tötung eingereicht. Dies teilte ihr Anwalt Rolf Bründler am Dienstag mit.
Der 13-jährige Schüler war am 10. Mai von einem rückwärts fahrenden Lastwagen der Kehrichtabfuhr überrollt und getötet worden. Er war zusammen mit seiner Schulklasse beim Papiersammeln.
Seine Eltern verlangen gemäss der Mitteilung strafrechtliche Konsequenzen, weil der Tod des Knaben fahrlässig verursacht worden sei. So dürften Jugendliche nicht zu Arbeiten mit erheblicher Unfallgefahr herangezogen werden. Auch seien Empfehlungen der Polizei und der Suva nicht eingehalten worden.
sda

Sascha Kevin Roos 28.3.1994 - 10.5.2007