Zisch online vom 8.1.08 von LZ

Luzern 08.01.2008 11:53
Tödlicher Unfall - Vater richtet Stiftung ein

Der Vater des im Mai 2007 in Buchrain beim Altpapiersammeln zu Tode gekommenen Buben hat eine gemeinnützige Stiftung gegründet. Die "Sascha Roos Stiftung" will im Gedenken an den Verstorbenen bedürftigen Kindern in der Zentralschweiz helfen.

Die Stiftung mit Sitz in Luzern wurde im Dezember 2007 gegründet und im Handelsregister eingetragen. Das gestiftete Anfangskapital beträgt 20 000 Franken. Stiftungsdirektor ist der Vater Erich Roos, präsidiert wird die Einrichtung vom Rechtsanwalt Rolf Bründler.

Der 13-jährige Schüler war am 10. Mai 2007 von einem rückwärts fahrenden Lastwagen der Kehrichtabfuhr überrollt und getötet worden. Er war zusammen mit seiner Schulklasse beim Papiersammeln.

sda

Hinweis

Die Sascha Roos Stiftung wurde 2014 aufgelöst und das restliche Kapital einer anderen Stiftung mit ähnlichem Zweck übertragen.

Sascha Kevin Roos 28.3.1994 - 10.5.2007